4. Dezember 2019 Luzerner Kongress Gesellschaftspolitik

Künstliche Intelligenz - Folgen für Sozialversicherungen und die Organisation der Sozialen Sicherheit

4. Dezember 2019 Luzerner Kongress Gesellschaftspolitik

Künstliche Intelligenz, verstanden als lernfähige Systeme der Datenverarbeitung, die mit Unsicherheiten und Wahrscheinlichkeiten umgehen können, beginnen zunehmend Fuss zu fassen in konkreten Anwendungsbereichen – so auch in der Sozialen Sicherung. 

Am Kongress wird geklärt, was unter künstlicher Intelligenz zu verstehen ist, was sie bereits heute und in absehbarer Zeit zu leisten vermag und was nicht. Welche Folgen kann ein zunehmender Einsatz von künstlicher Intelligenz im Hinblick auf die Organisation, Abwicklung, Zusammenarbeit, etc. von Sozialversicherungen und grossen Versorgungsorganisationen haben? Dabei soll der zentralen Frage nachgegangen werden, wie künstliche Intelligenz die Sozialversicherungen und die Soziale Sicherheit in der Schweiz verändern und unterstützen kann.

Der Luzerner Kongress Gesellschaftspolitik befasst sich mit aktuellen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen, die für das Zusammenleben und die Politik eine hohe Relevanz haben. Trägerorganisationen des Kongresses sind die Hochschule Luzern, das Luzerner Forum für Sozialversicherungen und Soziale Sicherheit und die Universität Luzern. Der Kongress findet 2019 bereits zum achten Mal statt.

Das Programm

Alt-Regierungsrätin 
Margrit Fischer-Willimann

Präsidentin Luzerner Forum
Begrüssung
Prof. Dr. Marc Pouly
Hochschule Luzern - Informatik
Künstliche Intelligenz: Was sie ist, was sie kann und wo heute ihre Grenzen liegen.

Dr. Mirco Rossi
Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG

Künstliche Intelligenz – Potentiale und Anwendungen im Versicherungsbereich

Philomena Colatrella
CSS Versicherung

Künstliche Intelligenz – das Beispiel CSS

Panels 1. Runde 

Details siehe unten

Panels 2. Runde

Details siehe unten
Prof. Dr. phil. Mike Martin
Zentrum für Gerontologie ZfG, Universität Zürich

Möglichkeiten einer evidenzbasierten kontextualisierten Gesundheitsversorgung im Alter dank künstlicher Intelligenz

Dr. rer. soc. Elisabeth Ehrensperger
Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung
Ethik und Künstliche Intelligenz: Vertrauenswürdige Roboter?
Prof. Dorothee Guggisberg
Direktorin Hochschule Luzern - Soziale Arbeit
Tagungsmoderation am Nachmittag

Hannes Blatter
Geschäftsführer Luzerner Forum

Tagungsmoderation am Vormittag

Die Panels

Dr. Marc Zimmermann
Hochschule Luzern - Soziale Arbeit
Social Blockchain – Verwendung von Blockchaintechnologie für soziale Zwecke
Claudia Broghammer
smahrt consulting AG
Künstliche Intelligenz im Personalmanagement – Technologische Trends und die Herausforderungen für die Arbeitswelt von morgen
Ralph Gloor
SVA Aargau
Künstliche Intelligenz in den Sozialversicherungen – Vorhaben, Ansätze und Ideen aus der SVA Aargau
Prof. Ursula Sury
Hochschule Luzern – Informatik
Künstliche Intelligenz im Spannungsfeld von Datenschutz
 
Die Panels 1 bis 4 werden zweimal durchgeführt, sodass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer an zwei Panels teilnehmen kann.
 
Das detaillierte Kongressprogramm mit allen Informationen finden Sie hier.

Programm

- Veranstaltungsflyer

Datum und Zeit

Dienstag, 4. Dezember 2019
9.00 bis 16.10 Uhr 

Veranstaltungsort

Verkehrshaus der Schweiz
Lidostrasse 5
6006 Luzern
Lageplan

Kosten

Tagungsbeitrag inkl. Mittagessen: CHF 350.00
Studierende: CHF 100.00

Anmeldung

Die Platzzahl ist beschränkt. Die Anmeldung läuft über die Hochschule Luzern - Wirtschaft und wird in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 31. Oktober 2019.

Veranstaltungspartner

Medienpartner